Brustvergrösserung Bern

Worauf kommt es bei einer Brust-OP an? Was ist das Ziel einer Brustvergrösserung? Welche Risiken gibt es? All das und vieles mehr wird im Folgenden beschrieben.

Was ist eigentlich eine Brustvergrösserung?

Eine schöne volle Brust - davon träumen viele Frauen und dieser Traum lässt sich heute leichter denn je verwirklichen. Mit einer Brustvergrösserung kann der Brust das gewünschte Volumen und die gewünschte Form gegeben werden. Die Brust wird meist mit Hilfe von Implantaten vergrössert. Brustverkleinerungen, Bruststraffungen und Brustkorrekturen zählen ebenfalls zum Bereich Brust-OP.

Mit welchem Ziel wird eine Brustvergrösserung durchgeführt?

Frauen, die ihre kleine Brust als störend empfinden und sich ein schönes volles Dekoletée wünschen, leiden oftmals auch unter einem gestörten Selbstwertgefühl. Den Wunsch nach einer pralleren Brust findet man in jeder Altersgruppe: Jüngere Frauen leiden oftmals unter einem von Natur aus etwas kleinerer Brust. Nach starker Gewichtsabnahme oder einer Schwangerschaft kann der Wunsch nach einer (wieder) grösseren und volleren Brust vorhanden sein. Nicht zu vergessen ist, dass die Brust durch den natürlichen Alterungsprozess oft an Straffheit verliert und zu hängen beginnt. Durch eine Brustvergrösserung kann das Selbstbewusstsein der betroffenen Frauen gesteigert werden, was sich häufig positiv auf das gesamte Lebensgefühl auswirkt. Mehr Selbstbewusstsein und ein gesteigertes Empfinden der eigenen Weiblichkeit können auch positive Effekte auf das Sexualleben haben.

Preis der Brustvergrösserung (alles inklusive): 5'100 CHF (Schweizer Franken)

Wie funktioniert eine Brustvergrösserung mit Implantaten?

Vor dem eigentlichen Eingriff der Brustvergrösserung findet zunächst ein Beratungsgespräch mit dem Arzt statt. Hierbei wird die Brust vermessen und es wird über mögliche Eingriffstechniken, das gewünschte Ergebnis und Risiken des Eingriffs gesprochen. Die Implantate werden gemeinsam betrachtet. Neben Implantaten gibt es auch die Möglichkeit, die Brust mit Hilfe von Eigenfett oder Hyaluronsäure zu vergrössern, wovon wir bei Medic Opti-Line aber absehen. Auch was Form, Material und natürlich Grösse der Implantate angeht, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Während oder nach dem Gespräch wird, sofern erwünscht, ein Termin für den eigentlichen Eingriff festgelegt. Die Implantate können über die Achsel, die Unterbrustfalte oder die Brustwarze eingesetzt werden. Wir wenden grundsätzlich die Technik über die Unterbrustfalte an. Die Brust-OP dauert ein bis zwei Stunden. Der Eingriff findet mittels Dämmerschlaf und Lokalanästhesie statt. Aufgrund dieser Vorgehensweise werden die durch eine Vollnarkose einhergehenden Risiken und die Kosten des Eingriffs minimiert, da eine Übernachtung in der Klinik wegfällt. Generell sollte nach dem Eingriff ca. zwei bis drei Wochen lang ein spezieller BH getragen werden, der den Heilungspozess unterstützt.

Welche Risiken birgt eine Brust-OP?

Obwohl eine Brustvergrösserung als relativ einfacher und unkomplizierter Eingriff gilt, birgt die OP wie jeder operative Eingriff auch Risiken. Die grösste Gefahr geht hierbei von der Vollnarkose aus, auch wenn Nebenwirkungen bei einer Vollnarkose heutzutage recht selten sind. Kleinere Nebenwirkungen, die nach der OP auftreten können, sind Blutergüsse, Schwellungen und kurzzeitige Sensibilitätsstörungen an den Brustwarzen. Ein weiteres Risiko ist, dass das Gewebe der Brust beim Eingriff verletzt wird. Nach der OP kann es zu Komplikationen wie Infektionen, Narbenbildungen oder Nachblutungen kommen.

Brustvergrösserung Bern

Auch in der Schweizer Hauptstadt gehören Brustvergrösserungen inzwischen zu den häufigsten Schönheits-OPs. Kontaktieren Sie uns jetzt und erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Brustvergrösserung Bern! Sie finden uns nur 2 Gehminuten vom Bahnhof Bern entfernt. Gleich gegenüber unserer Klinik hat es das Parkhaus City-West.

Videos